Wednesday, 16 January 2008

Google betrügt ohne Hemmungen

Ich habe jetzt alles versucht, doch andere kassieren ab während ich die Arbeit leiste und helfen damit mein Leben zu nehmen.
Ich werde dann jetzt anfangen über Google zu berichten und gehe davon aus, dass die Regierung von Deutschland auch in diesem Fall Anordung gibt, mir mein Geld nicht auszuzahlen wie sie es in vielen anderen Fällen tut.
Ich habe einige Webseiten erstellt, die ich mit Google-Adsense bestückt habe. Seit einingen Monaten betrügt Google mich ohne Hemmungen. Sie reduzieren meine tatsächlichen Klicks sowie die anfallende Entlohnung auf ein Minimum. Meine Seite, http://www.redtube2download.getweb4all.com läuft z.B. sehr gut. Ich habe mittlerweile zwischen 1200 und 1900 tatsächliche Besucher täglich und zwischen 30 und 90 Klicks täglich was ich für mich über ein Programm und eine Datenbank protokolliere. Das Programm zählt ausschliesslich Klicks auf Google-Adsense bzw. Folgeklicks und nicht die Google-Suchergebnisse, die ich ebenfalls auf meinen Seiten anbiete und für entsprechende Klicks Einnahmen erziehle.
Ich habe nicht viel Zeit ( eine Stunde Bibliothek) deshalb schon einmal ein bisschen zum anschauen hier . Da ich davon ausgehe, dass ich weiterhin betrogen werde, werde ich so wie es mir möglich ist mehr aufklärendes Material zum Download anbieten.
Ich habe diese Seite mittlerweile mehrfach bei Google registriert. Innerhalb von zwei Tagen war ich anfangs in den Suchergebnissen von Google zu finden. Google hat meine URL dann manuell aus ihren Suchergebnissen entfernt. Es ist mir bis heute nicht möglich meine Seite wieder in Googles Suchergebnisse einzubringen. Von Google selbst bekomme ich keine vernünftige Erklärung dafür. Die Seite ist bei MSN, Yahoo und vielen mehr zu finden. Google sabotiert mich ganz bewusst. Google ist im Moment dafür verantwortlich, dass ich kein Zimmer habe und wieder einmal sehen muss wo ich dann schlafe, was ich esse usw...
Ich bitte jeden, der mir helfen möchte und sich für einen Link von Adsenseanzeigen auf meinem Webseiten interessiert, sich seine IP-Adresse (http://www.wieistmeineip.de) und das Datum zu notieren. Bitte kontaktieren Sie mich unter miwi@bluebottle.com. Falls Sie keine Antwort von mir erhalten, dann habe ich Ihre Nachricht nie erhalten....
Ich frage mich, ob Google bei einer Judenverfolgung ebenfalls mithelfen würde. Darauf kann ich leider nicht antworten, da sich Deutschland mit Hilfe seiner Nachbarländer auf die Verfolgung einzelner Menschen beschränkt. Und damit einen Schönen Gruss an den Zentralrat der Juden in Deutschland, den ich schon vor über 12 Jahren ohne Erfolg um Hilfe gebeten habe....
Hier can man u.a. sehen wie nicht nur Google, sondern in Gemeinschaft betrogen wird...

9 comments:

Guido said...

Die Tatsache, dass sehr viele dieses Problem haben, und Du offensichtlich kein Einzelfall bist, beweist ja schon genug, dass es tatsächlich so ist. Google betrügt, dass sich die Balken biegen! Leider ist der Konzern so gross, dass das einzige Rezept ist: Finger weg von Google Adsense und Google Anzeigen, man muss dieser betrügerischen Firma ja nicht noch helfen Geld zu machen!

tobiwei.de said...

Sei er gegrüßt!

Also mal Tacheles jetzt: Iss' nich dein Ernst, oder? Judenverfolgung und son'n Kram kannste dir ja mal völlig klemmen, wir leben im 21. Jahrhundert und ein Unternehmen wie es Google ist, hätte sicherlich in absolut keiner Form, schon gar nicht wirtschaftlich einen Nutzen davon bestimmte Bevölkerungsgruppen bzw. -schichten zu "verfolgen".

Dass deine Seite nicht im Google-Index auftaucht ist ein gelegentlich auftretendes Übel, welchem sich jeder Webseitenbetreiber des öfteren im Laufe seines Lebens gegenübergestellt sieht. Und nun? Greift hier jemand zum Strick? Solche Ursachen sind definitiv technischer Natur und nicht "manuell durchgeführt". Obwohl ich das in deinem Fall bezweifle, würde ich bei Google arbeiten und mir würde jemand so tierisch auf den Sack gehen wie Du es tust, bzw. mir solche schweren Vorwürfe machen wie Du es tust, würde ich dich aus dem Google-Index kicken. Mal ehrlich: Wer kann auf wen verzichten? Du auf Google, oder Google auf dich? Ich würde auf Google als Besucherlieferant nicht verzichten wollen, wieso sonst betreibt man eine Website, wenn sie keiner besucht?

Und so am Rande, der Laden bei dem Du deinen Blog hostest gehört auch zu Google... merkste watt?

Anonymous said...

Also wenn man so viele Besucher täglich hat, müsste man doch wohl ganz gut Geld mit verdienen können und wenn die Datenbankergebnisse korrekt sind, dann stimmt bei der Abrechnung von Google etwas nicht.
Ist man erst mal im Google-Index drinnen, verschwindet man auch nicht einfach so leicht wieder.
Wenn man sich dann nicht nur den Google-Blog ansieht, sondern die ganze nohumanrights-geschichte, bringt einen das schon zum denken.

miwix said...

also letzt dann auch mal tacheles zu dem kommentar von tobiwei.de.
ich lösche deinen beitrag absichtlich nicht, denn an diesem beitrag kann man wieder einmal sehen, dass leute kommentieren oder urteilen, aber nicht einmal richtig lesen können oder die kunst des verdrehens als völlig normal ansehen.

1. habe ich nie behauptet, dass google bevölkerungsgruppen verfolgt

2. habe ich nie behauptet, dass google einen wirtschaftlichen nutzen davon hätte, im gegenteil ich gehe davon aus, dass google auf anordnung der deutschen regierung handelt (und die mächtigten firmen sind nicht google oder microsoft - es sind, waren und bleiben die regierungen)

3. habe ich geschrieben, dass meine seite sich im google-index befand und dann kurz darauf aus dem index verschwand. wenn man jetzt ein bisschen technischen verstand aufbringt, ist einem doch klar das dies in diesem fall auschliesslich manuell geschehen kann, somal es bis heute nicht möglich ist diese seite wieder in den google-index einzubringen. und weshalb sollte google auf eine url verzichten, die so viele besucher aufweist, die die ganze welt besucht (ca. 150 länder monatlich) und die in allen anderen suchmaschinen zu finden ist?!!!

desweiteren habe ich zu sagen, dass ich natürlich den sachverhalt mit google zu klären versuche und eine eventuelle aufklärung dann auch veröffentlichen werde, und dass es noch weitere firmen gibt, die mich nur teilweise und zum größten teil überhaupt nicht bezahlen oder bezahlt haben.

miwix said...

um weitere missverständnisse oder verdrehungen zu vermeiden, nehme ich nun den teil, der die bevölkerungsschichten betrifft aus meinem blog heraus bzw. mache ihn unleserlich.

Wimmis Tips said...

OK, über Google und Adsense läßt sich sicher streiten. Aber was die Suchergebnisse deines blogs angeht, so wird diese auf Anhieb unter deinem Namen gefunden.
@tobiwei.de:
Auch wenn ich den Artikel was die Bevölkerungsgruppen angeht nicht gelesen habe, so darf ich doch daran erinnern, dass Profit auch bei Google über Moral geht - ein Blick nach China, in deren Google-Index nur Seiten gelistet sein dürfen die der politischen Gesellschaft entsprechen.
Ich habe google Adsense nie benutzt, da ich eh der Meinung bin, dass der eitaufwand nicht im geringsten zum Profit steht.
Es bleibt auf jeden Fall den meisten Usern von Adsense nichts weiteres übrig als blind zu vertrauen

miwix said...

es ist nicht nur google:
alle firmen und affiliate-partner bezahlen mich nicht oder nicht korrekt. die polizei verbietet menschen für geleistete arbeit mir geld zu geben. arbeit suchen ist verlorene zeit, da auch hier der staat seine finger im spiel hat.

Ora said...

This is great info to know.

Siegfried Wagenmueller said...

Ich denke Google hat kein Interesse an der Wahrheit, sondern nur am Geld und Menschen, die die Wahrheit verbreiten, werden sanktioniert.

http://schrappel.blogspot.de